Se ha denunciado esta presentación.
Utilizamos tu perfil de LinkedIn y tus datos de actividad para personalizar los anuncios y mostrarte publicidad más relevante. Puedes cambiar tus preferencias de publicidad en cualquier momento.

Die Ausbildungsgarantie in Österreich

255 visualizaciones

Publicado el

Im ersten Teil der Präsentation gibt Sonja Schmöckel vom Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend in Wien einen kompakten Einblick in die Funktionsweise und die Ausgestaltung der Ausbildungsgarantie in Österreich.

In den folgenden Folien gibt Dr. Mario Steiner vom Institut für Höhere Studien in Wien einige Einschätzungen zur Ausbildungsgarantie aus volkswirtschaftlicher Sicht.

Den abschließenden dritten Teil bildet eine Präsentation von Alexander Hölbl vom österreichischen Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Er referiert über Ergebnisse und Wirkungen der Ausbildungsgarantie.

Publicado en: Educación
  • Sé el primero en comentar

  • Sé el primero en recomendar esto

Die Ausbildungsgarantie in Österreich

  1. 1. „Die Ausbildungsgarantie in Österreich“ Web-Seminar 09. November 2020 Moderation: Clemens Wieland, Bertelsmann Stiftung
  2. 2. Sonja Schmöckel Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend (WIE) FUNKTIONIERT DIE ÖSTERREICHISCHE AUSBILDUNGSGARANTIE? Umsetzung und Bedeutung – Erfahrungen aus 12 Jahren Input im Rahmen des Web Seminars „Ausbildungsgarantie in Österreich“ der Bertelsmann Stiftung am 9. November 2020
  3. 3. sozialministerium.at Ausbildungssysteme in Deutschland und Österreich Gemeinsamkeiten und Unterschiede 2 Hohe Bedeutung der beruflichen Ausbildung Niedrigeres Einstiegsalter in die Lehrausbildung in Österreich Möglichkeit einer vollschulischen und einer dualen Berufsausbildung Ausbildungspflicht in Österreich erst seit 2017 Niedrige Jugendarbeitslosigkeit Geringeres Maß an Föderalismus im Bildungssystem in Österreich Sozialpartnerschaft Schul- bzw. Ausbildungspflicht bis 18 Heterogene Übergangssysteme
  4. 4. sozialministerium.at Basis der österreichischenAusbildungsgarantie . Historische Entwicklung ➢ 1998: Jugendausbildungssicherungsgesetz ➢ 2008: Ausbildungsgarantie bis 18 ➢ 2016: Ausbildungspflicht ➢ 2017: Ausbildungsgarantie bis 25 3 Definition der Ausbildungsgarantie Jeder Jugendliche unter 25, der sich beim Arbeitsmarktservice (AMS) lehrstellensuchend meldet und keine über den Pflichtschulabschluss hinausgehende Ausbildung hat, bekommt garantiert einen Lehrplatz – betrieblich oder überbetrieblich.
  5. 5. sozialministerium.at Gestaltung der überbetrieblichen Lehrausbildung • GesetzlicheGrundlagen im Berufsausbildungsgesetz und im Arbeitsmarktservicegesetz, • AMS beauftragtTrägereinrichtungen (Werkverträge nach Ausschreibung), • Angebot an Lehrberufen bei ÜBA 1 durch Bedarfsanalyse (Berücksichtigung von Übernahmechancen, Interessen der Jugendlichen, Einschätzungen derTräger), Beauftragung der Landesstellen des AMS unter Einbeziehung der Sozialpartner; bei ÜBA 2 flexibel in Abhängigkeit von Partnerbetrieben, • Unterscheidung ÜBATyp 1 (Träger + Berufsschule + betriebliche Praktika), ÜBATyp 2 (Träger + Berufsschule + fester Kooperationsbetrieb für Praxis), verlängerte Lehre undTeilqualifizierung. 4
  6. 6. sozialministerium.at Gestaltung der überbetrieblichen Lehrausbildung • Jugendlicher schließtAusbildungsvertrag mitTrägereinrichtung ab, • regulärer Berufsschulbesuch, • sozialpädagogische Begleitung, Lernunterstützung, Gesundheitsförderung durch Träger, • Wechsel in Betrieb unterjährig, häufig nach Ende des 1. Lehrjahres, • Wenn keineVermittlung stattfinden kann, Lehrabschluss auch in ÜBA möglich, 5
  7. 7. sozialministerium.at Keine Konkurrenz zur betrieblichen Lehre durch Fokus aufVermittlung • Vermittlungsauftrag gesetzlich mehrfach festgelegt, • Jugendlicher muss mehrere erfolglose Bewerbungen unternommen haben vor Aufnahme in überbetriebliche Lehre, • mindestens zehnwöchigeVorbereitungszeit mit Berufsorientierung und weiteren Bewerbungsversuchen, • kontinuierlicheVermittlungsbemühungen während der Zeit in der ÜBA, • Anreizsysteme fürTräger und Betriebe zurVermittlung, • Differenz der Ausbildungsentschädigungen, umWechsel für Jugendlichen attraktiv zu halten (in der ÜBA ca. € 333 monatlich), • Ausbildungsvertrag jeweils auf ein Jahr befristet. 6
  8. 8. sozialministerium.at Inanspruchnahme und Kosten der ÜBA • Derzeit werden 8,7 % der Lehrlinge in Österreich überbetrieblich ausgebildet – stabilerWert, • im Ausbildungsjahr 2019 / 2020 gab es rund 10.000 Plätze in der ÜBA, • Kosten variieren nach Typ, ∅ € 13.000 pro Platz pro Jahr, • rund 90 % werden vom AMS finanziert, ∅ 10 % Beteiligung der Länder, • Herkunft der Mittel: v.a. Arbeitslosenversicherungsgesetz. 7
  9. 9. sozialministerium.at Erfolge der Ausbildungsgarantie 1. Arbeitsmarkterfolg (Vermittlung) Arbeitsmarkterfolg lag bei Jugendlichen, die 2018 die ÜBA beendeten bei 52 % (ÜBA 2: 66 %), davon sind 36 % zumeist im 1. Lehrjahr in einen Betrieb gewechselt. 2. Erlangung des positiven Lehrabschlusses 83 % jener Jugendlichen, die 2018 noch am Ende der Lehrzeit in der ÜBA waren, haben die Lehrabschlussprüfung positiv absolviert (betriebliche Lehrlinge: 92 %) 3.Vermeidung von Lehrabbrüchen Drop Out Quote 2018 bei 32 %, v.a. in den ersten drei Monaten, eher ÜBATyp 1 8
  10. 10. sozialministerium.at Bedeutung der Ausbildungsgarantie in Zusammenhang mit der Corona Krise • Probleme am Lehrstellenmarkt durch Rückgang des Angebots an offenen Lehrstellen, • regional sehr unterschiedliche Situation am Lehrstellenmarkt. • Es melden sich weniger (!) Jugendliche lehrstellensuchend + fehlendeVermittlung aus Übergangssystem => Rückstau an Lehrlingen, • Erhöhung der Kapazitäten auf 14.500 Plätze 2020/2021. FAZIT: Ausbildungsgarantie ermöglicht Jugendlichen auch in Krisenzeiten die Aufnahme einer Lehre, verhindert Laufbahnverluste oder gar Systemferne, verschafft Betrieben Zeit und sichert Fachkräfte! 9
  11. 11. Mario Steiner Input im Rahmen des Web Seminars „Ausbildungsgarantie in Österreich“ der Bertelsmann Stiftung am 9. November 2020 Die Ausbildungsgarantie / ÜBA in Österreich Kontextanalysen aus einer Makroperspektive
  12. 12. 1) Die Ausbildungsgarantie/ÜBA ist wichtig 2) Die Ausbildungsgarantie/ÜBA wird Corona-bedingt wichtiger 3) Die Ausbildungsgarantie/ÜBA bringt Return on Investment Themenübersicht
  13. 13. 1) Die Ausbildungsgarantie/ÜBA ist wichtig I => Die vulnerabelste Gruppe am Arbeitsmarkt sind unqualifizierte Jugendliche 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Q2-20 Arbeitslosenquoten (LFS) nach Bildungsniveau und Alter in Österreich (Quelle: Statistik Austria/EUROSTAT, Berechnungen: IHS-Steiner) 25-64J/ISCED0-2 25-64J/ISCED3-4 25-64J/ISCED5-8 20-24J/ISCED0-2 20-24J/ISCED3-4
  14. 14. 1) Die Ausbildungsgarantie/ÜBA ist wichtig II => Die Ausgrenzungsrisiko Unqualifizierter ist v.a. auch in Österreich und Deutschland hoch 0% 50% 100% 150% 200% 250% 300% 350% 400% Relatives Arbeitslosigkeitsrisiko von Geringqualifzierten (20-24j.) relativ zu Jugendlichen mit Sek-II-Abschluss 2017 Quelle: EUROSTAT, Berechnungen: IHS-Steiner
  15. 15. 2) Die Ausbildungsgarantie wird Corona-bedingt wichtiger => COVID19-Home-Schooling hat insgesamt einen negativen Kompetenzeffekt und verstärkt zudem die soziale sowie regionale Ungleichheit beim Bildungsergebnis Anmerkungen: Dargestellt werden Anteile von LehrerInnen, die den einzelnen Aussagen hinsichtlich der jeweiligen SchülerInnengruppe sehr oder eher zustimmen. Benachteiligung basiert auf einer Einschätzung der LehrerInnen, was die Unterstützung/Förderung durch die Eltern, die materiellen Verhältnisse, die technische Ausstattung zu Hause sowie die privaten Wohnverhältnisse ihrer SchülerInnen betrifft. 73,4% 80,6% 81,6% 68,2% 75,6% 79,7% 33,3% 49,8% 41,7% 25,8% 38,0% 32,7% 0% 20% 40% 60% 80% 100% SORGE, SCHÜLERINNEN SCHAFFEN JAHRESSTOFF NICHT SORGE, KOMPETENZNIVEAU DURCH HOME-SCHOOLING VERSCHLECHTERT SCHÜLERINNEN SIND ÜBERFORDERT Soziale Ungleichheit bei den Folgen des Home-Schoolings Quelle: IHS-LehrerInnenbefragung, Sek-I, n=2.285 Ö-Alle SchülerInnen W-Alle SchülerInnen Ö-Benachteiligte SchülerInnen W-Benachteiligte SchülerInnen Internationale Evidenz unterstützt Hypothesen eindrucksvoll: „The average learning loss [during the 8 weeks lockdown in the Netherlands, St.M.] is equivalent to a fifth of a school year, nearly the same period schools remained closed. (…) Losses are up to 55% larger among students from less-educated homes. (…) This results imply that students made little or no progress whilst learning from home, and suggest much larger losses in countries less prepared for remote learning.“ (p.1) Source: Engzell, Per / Frey, Arun / Verhagen, Mark (October 2020): Learning inequalities during the COVID-19 pandemic. SocArXiv. October 29. doi:10.31235/osf.io/ve4z7. [URL: https://osf.io/preprints/socarxiv/ve4z7/] (Studie des Leverhulme Centre for Demographic Science an der Universität Oxford)
  16. 16. ❖ TaxLab = makroökonomisches Gleichgewichtsmodell ➢ Zur Simulation der makroökonomischen Auswirkungen von Veränderungen oder Reformen bei Bildung, Alter, Steuern, … ➢ Auswirkungen auf Löhne, Arbeitslosigkeit, Investitionen, BIP, Steuer- & SV-Einnahmen, Bundesbudget, … ❖ Beispiel Qualifizierungsmaßnahme ➢ Erhöht Qualifikationsstruktur der Bevölkerung ➢ Erhöht die Gesamtbeschäftigung ➢ Beeinflusst die Arbeitslosigkeit (differenziert nach Bildung) ➢ Beeinflusst die Löhne (differenziert nach Bildung) ➢ Wirkt sich aus auf: BIP, Bundesbudget, … ❖ Grundannahmen: ➢ Jedes Jahr erlangen 3.000 Jugendliche durch die Ausbildungsgarantie/ÜBA einen Abschluss auf der Sekundarstufe II anstatt auf Pflichtschulniveau zu bleiben. ➢ Entspricht einem Anteil von 17% der Zielgruppe (ESL im Alter von 15-19-Jahren in Ö) 3) Die Ausbildungsgarantie/ÜBA bringt ROI
  17. 17. ❖ Veränderung bei Arbeitslosigkeit (in %-Punkten) ❖ Veränderung in Makroökonomie und bei Staatsfinanzen * Effekt pro Jahr ❖ Anmerkungen / Erläuterungen: ➢ Höherqualifizierte Personen „produzieren“ ein höheres Arbeitsvolumen, wodurch das BIP steigt. ➢ Mehr Beschäftigung führt zu mehr Lohnsteuereinnahmen und Sozialversicherungsbeiträgen ➢ Die jährlichen Investitionen für die ÜBA belaufen sich auf rund 160 Mio. € / Jahr (AMS-Jahresbericht 2019: 19) 3) Die Ausbildungsgarantie/ÜBA bringt ROI BIP (Mrd.)* BIP (%)* SV & Steuer (in % BIP)* Budget-Defizit (Mrd.)* Nach 10 Jahren 0,11 0,03 % 0,0 -0,07 Nach 30 Jahren 1,60 0,46 % 0,1 -0,56 Maximaleffekt 4,43 1,27 % 0,2 -1,22 gesamt ISCED 0-2 ISCED 3-4 ISCED 5-6 Nach 10 Jahren -0,09 % -0,41 % 0,02 % -0,01 % Nach 30 Jahren -0,23 % -1,23 % 0,16 % -0,08 % Maximaleffekt -0,33 % -1,93 % 0,33 % -0,21 %
  18. 18. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Mag. Dr. Mario Steiner IHS – Institut für Höhere Studien – Wien Josefstädter Straße 39 A-1080 Wien ++43 (0) 1 -59991-219 msteiner@ihs.ac.at
  19. 19. bmdw.gv.at Input im Rahmen des Web Seminars „Ausbildungsgarantie in Österreich“ der Bertelsmann Stiftung am 9. November 2020 Alexander Hölbl
  20. 20. bmdw.gv.at Gesetzliche Grundlage der überbetrieblichen Lehrausbildung (§ 30 Berufsausbildungsgesetz) Abs. 1: „Die überbetriebliche Lehrausbildung ergänzt und unterstützt die betriebliche Ausbildung in Lehrbetrieben gemäß § 2 für Personen, die kein Lehrverhältnis gemäß § 12 beginnen können und die das Arbeitsmarktservice nicht erfolgreich auf eine Lehrstelle vermitteln konnte. Die Ausbildung in überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen hat daher auch die Einbeziehung von Unternehmen, bevorzugt von solchen, die auch zur Ausbildung von Lehrlingen berechtigt sind, zu beinhalten mit dem Ziel, den auszubildenden Personen den Beginn eines Lehrverhältnisses gemäß § 12 zu ermöglichen (Vermittlungsauftrag).“
  21. 21. bmdw.gv.at Vermittlungsquote (3 Monate nach Beendigung; überbetriebliche Einrichtungen im Auftrag des AMS) Regulär beendet: Alle Beendigungen (inkl. Drop Outs): 2019 2020 (1. Halbjahr) Lehre 53 37 Inkl. Beschäftigung 69 56 2019 2020 (1. Halbjahr) Lehre 40 29 Inkl. Beschäftigung 55 46
  22. 22. bmdw.gv.at Aktuelle Zahl der Lehrlinge in Österreich (Stand 31.10.) Gesamt (über alle Lehrjahre) Lehrlinge im 1. Lehrjahr absolut ggü. VJM absolut ggü. VJM Gewerbe & Handwerk 47.163 0,2% 13.355 -5,5% Industrie 16.547 0,3% 4.085 -12,3% Handel 15.373 -0,6% 5.165 -3,9% Bank & Versicherung 1.271 5,1% 347 -8,4% Transport & Verkehr 2.803 -3,7% 731 -15,4% Tourismus & Freizeitwirtschaft 8.137 -9,4% 2.177 -26,2% Information & Consulting 2.536 0,5% 660 -13,3% Sonstige Lehrberechtigte 8.357 2,8% 2.569 2,6% Ausbildungsbetriebe 102.187 -0,6% 29.089 -8,0% Überbetriebliche Ausbildung 6.756 -6,7% 2.349 -18,1% Gesamt 108.943 -1,0% 31.438 -8,9%
  23. 23. bmdw.gv.at Demographische Entwicklung Anzahl 15-jährige zu Jahresbeginn (Registerzählung) Kumulierter Zuwachs 15-jährige zw. 2015 - 2020 2015 2016 2017 2018 2019 2020 85.197 87.035 84.605 86.985 84.970 86.765 1,8%
  24. 24. 09.11.2020Web-Seminar | Die Ausbildungsgarantie in Österreich Schön, dass Sie dabei waren. Wir freuen uns, bei anderer Gelegenheit erneut mit Ihnen zu diskutieren! Bildnachweis:©BertelsmannStiftung|ValeskaAchenbach;VeitMette Alle wichtigen Infos direkt per E-Mail erhalten www.b-sti.org/ausbildung Blog https://blog.aus-und-weiterbildung.eu/ Twitter https://twitter.com/ChAusbildung @ChAusbildung Alle Studien zum kostenlosen Download www.chance-ausbildung.de

×