Se ha denunciado esta presentación.
Utilizamos tu perfil de LinkedIn y tus datos de actividad para personalizar los anuncios y mostrarte publicidad más relevante. Puedes cambiar tus preferencias de publicidad en cualquier momento.

Gehaltsworkflow Mayflower

960 visualizaciones

Publicado el

Wie funktioniert unser Gehaltsworkflow mit peer-basierten Gehaltsverhandlungen? Eine kurze Präsentation hierzu.

Publicado en: Tecnología
  • Sé el primero en comentar

Gehaltsworkflow Mayflower

  1. 1. Ein kurzer Einblick. Björn Schotte, bjoern.schotte@mayflower.de Danke an alle beteiligten Crewmitglieder. Ihr seid großartig. Vom Geheimbund zur Peer-basierten Gehaltsverhandlung
  2. 2. Historie • Früher: Gehaltsverhandlung zwischen GF und Crewmitglied. • Wer gut verhandeln konnte & eloquent war, hatte die besten Chancen. :-( • Ziel: Mehr Gerechtigkeit in den Workflow bekommen, mehr Zufriedenheit bei den Gehältern erzeugen. • Initiative begann mit dem Geheimbund transparenter Gehälter (Crew Initiative), aus dem heraus sich dann eine peer-basierte Gehaltsverhandlung entwickelte und durch die Crew erarbeitet wurde. • Heute sind etwa 2/3 aller Gehälter transparent. Wir sein Gehalt veröffentlichen will, kann dies in unserem Firmen-Wiki (Open Books) tun. Wer das nicht machen möchte: Ist völlig okay.
  3. 3. Entstanden November 2015 in unserer 14-tägigen Slacktime
  4. 4. Gewählte Gehaltschecker
  5. 5. Transparenter Zeitplan
  6. 6. Agenda im Gehaltsgespräch • Persönliche Entwicklung in den letzten 12 Monaten (Technisch-fachlich, kommunikativ, Innenwirkung, Außenwirkung) • Feedback zu den Segmenten durch die Peers • Pokern der Firmeninteressen (s. nächstes Slide) • Gehaltsfindung per PostIts inkl. Ausverhandlung des Gehaltsvorschlags (der bei Überschreiten des Gesamtbudgets sich reduzieren kann)
  7. 7. • Peer-Poker entlang definierter „Firmeninteressen“, analog zum Planning Poker, jedoch ohne Konsens- Absicht • Ziel: Abgleich Selbstbild - Fremdbild • „Ausreisser“ kurz besprechen • Beispiel Firmeninteressen • Kümmerst du dich um die Zufriedenheit im Team? • Kümmerst du dich um die Kundenzufriedenheit?
  8. 8. Retrospektive • Wir wollen aktiv den Gehaltsworkflow zusammen mit der Crew verbessern. Teilnahme ist freiwillig - wer sich engagieren mag, kann dies tun. • Anonyme Umfrage zuvor, zB Abfrage Zufriedenheit mit dem Workflow, wie wichtig Gehalt ggüber den sonstigen Bestandteilen wie zB Slacktime, Firmen-Barcamp etc. ist, hat das Crew-Mitglied genügend Gehalt usw. • Es gibt natürlich auch Kritik am Workflow. Die Retro versucht dies zu berücksichtigen und konstruktive Weiterentwicklung des Workflows zu ermöglichen.
  9. 9. Stand im 3. Jahr/Iteration • Retrospektive: Wichtig für inkrementell-adaptives System • Peer Feedbacks unterjährig: Instrument zur eigenen persönlichen Weiterentwicklung (sprecht mich an, ich erzähle Euch davon) • Feedback Parties: Erleichtern Feedback geben/empfangen (sprecht mich an, ich erzähle Euch davon) • Gehalt: So viele Datenpunkte wie möglich (extern/intern/Peer-Group) bieten, um informierte Gespräche auf Augenhöhe zu ermöglichen • IMHO: Gerechtigkeit gibt es nur im Workflow, Gerechtigkeit bei Gehaltshöhe ist immer subjektiv • Weitere Infos: https://www.linkedin.com/pulse/unser-gehaltsworkflow- entstanden-aus-einem-geheimbund-bj%C3%B6rn-schotte/
  10. 10. Komm zu uns arbeiten! • Developer PHP (Symfony/ZF), Java (Spring Boot), JavaScript (React, React Native, Vuejs, …). Wir arbeiten cross-funktional. • Scrum Master, Product Owner & Business Developer • UX Designer • Standorte: München / Würzburg / Berlin • Lerne uns kennen: Besuche uns in unserer Slacktime (ist 14-tägig Freitags), und tausche dich mit der Crew aus. • Anfrage / Terminvereinbarung für unverbindliches Gespräch: bewerbung@mayflower.de

×