Se ha denunciado esta presentación.
Utilizamos tu perfil de LinkedIn y tus datos de actividad para personalizar los anuncios y mostrarte publicidad más relevante. Puedes cambiar tus preferencias de publicidad en cualquier momento.

Ähre wem Ähre gebührt

730 visualizaciones

Publicado el

Ein Referat im Rahmen des Proseminars Ernährung im Mittelalter zum Thema meiner Proseminararbeit Ernährungssouveränität in mittelalterlicher Landwirtschaft im 2. Semester meines Studiums der Geschichtswissenschaft an der Universität Salzburg.

Publicado en: Educación
  • Sé el primero en comentar

  • Sé el primero en recomendar esto

Ähre wem Ähre gebührt

  1. 1. Ähre wem Ähre gebührt Referat zum PS-Arbeitsthema: Ernährungssouveränität in mittelalterlicher Landwirtschaft
  2. 2. Zentrale Fragestellung  Gab es in der mittelalterlichen Gesellschaft Europas ernährungssouveräne landwirtschaftliche Produktion?  vgl. MA (Europa) – Gegenwart (Länder des Südens)
  3. 3. Forschungsgegenstand  Abgrenzung: - zeitlich - räumlich - sachlich
  4. 4. Forschungsfragen  Von was lebt Bauer im MA?  In welchem wirtschaftlichen Abhängigkeitsverhältnis befindet er sich?  Welche sozioökonomischen, politischen Strukturen dominieren?  Gibt es Möglichkeiten der Selbstbestimmung?  Bieten sich Alternativen?
  5. 5. Begriffsdefinitionen  Wirtschaft  Landwirtschaft  Ernährungssouveränität
  6. 6. Forschungsinteresse  Relevanz!  Brisanz!  Vakanz!  Konstanz ?
  7. 7. Landwirtschaft heute  Produktion globalisiert - Zeit & Ort irrelevant - keine Transportkostenwahrheit  Produktion für Industriestaaten  Produktion spezialisiert  Produktion ressourcenintensiv  Bsp.: Brasilien - Getreide für Fleisch
  8. 8. Landwirtschaft MA  Produktion regional  Produktion verbessernd  Produktion für sich und Herren

×