Se ha denunciado esta presentación.
Utilizamos tu perfil de LinkedIn y tus datos de actividad para personalizar los anuncios y mostrarte publicidad más relevante. Puedes cambiar tus preferencias de publicidad en cualquier momento.
Seminar 
AK 
Technology Enhanced Learning 
Technologieeinsatz in der Schule 
WS 2014/2015 - TU Graz 
Einheit 2 - Martin Eb...
Input
http://l3t.tugraz.at/ 
index.php/ 
LehrbuchEbner10/article/ 
download/106/123
Gruppenarbeit
Platzdeckenmethode 
Plakat 1 
Finnland verabschiedet sich von der Handschrift 
Lesen Sie den Text und überlegen Sie 
Vor- ...
Unterrichtseinheit 
Plakat 2 
Beschreiben Sie eine Unterrichtseinheit aus dem Fach 
Deutsch (Grammatik). 
Überlegen Sie da...
Lernarrangement / -raum 
Plakat 3 
Beschreiben Sie wie das Lernarrangement vor Ort 
sein muss - wie werden SchülerInnen im...
Vorstellung 
Stellen Sie Ihre Unterrichtseinheit vor.
Slides available at: http://elearningblog.tugraz.at 
SOCIAL LEARNING 
Computer and Information Services 
Graz University o...
Próxima SlideShare
Cargando en…5
×

Seminar AK Technology Enhanced Learning - Einheit 2

1.018 visualizaciones

Publicado el

Seminar an der Technischen Universität Graz, Dezember 2014

Publicado en: Educación
  • Inicia sesión para ver los comentarios

  • Sé el primero en recomendar esto

Seminar AK Technology Enhanced Learning - Einheit 2

  1. 1. Seminar AK Technology Enhanced Learning Technologieeinsatz in der Schule WS 2014/2015 - TU Graz Einheit 2 - Martin Ebner
  2. 2. Input
  3. 3. http://l3t.tugraz.at/ index.php/ LehrbuchEbner10/article/ download/106/123
  4. 4. Gruppenarbeit
  5. 5. Platzdeckenmethode Plakat 1 Finnland verabschiedet sich von der Handschrift Lesen Sie den Text und überlegen Sie Vor- und Nachteile. Zuerst alleine, dann in der Gruppe.
  6. 6. Unterrichtseinheit Plakat 2 Beschreiben Sie eine Unterrichtseinheit aus dem Fach Deutsch (Grammatik). Überlegen Sie dabei folgendes: Wie schaut diese konkrete Schulstunde aus? Welche Tools und Applikationen brauchen Sie dafür? Welche Kompetenzen sind bei den SchülerInnen dafür erforderlich?
  7. 7. Lernarrangement / -raum Plakat 3 Beschreiben Sie wie das Lernarrangement vor Ort sein muss - wie werden SchülerInnen im Klassraum angeordnet? Welche Medien benötigen Sie? Wieviele Geräte kommen zum Einsatz? Welche Rolle spielt die Lehrperson? Unterstützen Sie Ihre Argumentation mit einer Übersichtsskizze.
  8. 8. Vorstellung Stellen Sie Ihre Unterrichtseinheit vor.
  9. 9. Slides available at: http://elearningblog.tugraz.at SOCIAL LEARNING Computer and Information Services Graz University of Technology Graz University of Technology Martin Ebner martin.ebner@tugraz.at http://elearning.tugraz.at mebner

×