Se ha denunciado esta presentación.
Se está descargando tu SlideShare. ×

Vortrag Schwegle - Forum 2 - Quartierskonzepte - VOLLER ENERGIE 2013

Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Anuncio
Cargando en…3
×

Eche un vistazo a continuación

1 de 31 Anuncio
Anuncio

Más Contenido Relacionado

A los espectadores también les gustó (20)

Anuncio

Más de metropolsolar (20)

Vortrag Schwegle - Forum 2 - Quartierskonzepte - VOLLER ENERGIE 2013

  1. 1. ...ist machbar, Herr Nachbar! Voller Energie 2013 „Sanierung im Quartier“ Mannheim, 15. März 2013
  2. 2. WAS ist zeozweifrei? Die Idee Klimaschutzkonzept für den Kreis Karlsruhe • Verfahren/Maßnahmen zum Energiesparen entwickeln • CO2-Emission reduzieren • Potenzial für erneuerbare Energien ermitteln • Energiewende im Kreis einleiten • Klimabilanz verbessern 14.03.2013 2
  3. 3. WIE geht zeozweifrei? Der Weg Konzept zeozweifrei verfolgt zwei Ansätze: Einsparung und Energieumstieg 14.03.2013 3
  4. 4. WIE geht zeozweifrei? Der Weg Konzept zeozweifrei verfolgt zwei Ansätze: Einsparung und Energieumstieg Schritt 1 Energieeinsparungen • effizientere Nutzung der Energie • Energieverbrauch senken: dadurch wird der Energiebedarf des Kreises reduziert Schritt 2 Energieumstieg • Verbleibender Bedarf wird komplett mit erneuerbaren Energien gedeckt • Keine CO2 Emission: zeozweifrei 14.03.2013 4
  5. 5. WIE geht zeozweifrei? Der Weg Der Kreis Karlsruhe hat einen Gesamt-Energiebedarf von 12,3 TWh pro Jahr (2010). Schritt 1 Schritt 2 Einsparung Energieumstieg auf erneuerbare Energien 14.03.2013 5
  6. 6. WIE geht zeozweifrei? Betrachtung Einsparpotenzial 37,26% Solar: 7,4 % Gesamtenergie Windkraft: 2,2 % Potenzial: Wasserkraft: 4,5 % Energie Sparen und erneuerbare Biomasse: 11,6% Energien Abfälle: 2,1% Abwasser: 2,1% Geothermie: 32,4% 14.03.2013 6
  7. 7. WIE geht zeozweifrei? Schritt 1 Energie sparen insbesondere bei unseren Gebäuden 14.03.2013 7
  8. 8. WIE geht zeozweifrei? Schritt 2 Potenzial erneuerbare Energien Solar 14.03.2013 8
  9. 9. WER macht was? Die Akteure Die Umwelt- und EnergieAgentur zeigt den Weg zu zeozweifrei. Die Umwelt- und EnergieAgentur unterstützt alle Teilnehmer. Wer setzt das Umsetzung: Bürger, Kommunen, Banken, Unternehmen, Konzept um? Energieversorger – viele machen schon mit. 14.03.2013 9
  10. 10. WIR MACHEN DAS. JETZT.
  11. 11. Wir machen das. Jetzt. Baustein Im Quartier: Zeozweifrei • Ist-Analyse im Quartier • Datenerhebung gefördert durch • Befragung, Auswertung und Beratung die KfW-Bank • Nahwärmekonzepte • Energiediagnosen kommunale Liegenschaften • Workshops • Maßnahmen Aufwand • 15% Kostenanteil • 20% Kostenanteil • 65% Zuschuss KfW 14.03.2013 11
  12. 12. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Ist Situation: Auswahl des Quartiers Potenzialanalyse 14.03.2013 12
  13. 13. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Gebäudegrundrisse Potenzialanalyse Datengrundlage 14.03.2013 13
  14. 14. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Digitales Oberflächenmodell Potenzialanalyse Datengrundlage 14.03.2013 14
  15. 15. Wir machen das. Jetzt. Methodik • 3D-Gebäudemodelle Potenzialanalyse Datengrundlage 14.03.2013 15
  16. 16. Wir machen das. Jetzt. Methodik Potenzialanalyse Gebäudealter Gebäudealter 14.03.2013 16
  17. 17. Wir machen das. Jetzt. Methodik Potenzialanalyse Gebäudetypen Gebäudetyp 14.03.2013 17
  18. 18. Wir machen das. Jetzt. Workflow IST-Analyse, Potenzialbewertung, zeozweifrei im Szenarien und Handlungsansätze Quartier Quartiersbezogene Informationen: • Gebäudedaten ( Gebäudealter, Gebäudetyp, usw.) • Potenzialdaten (Energiebedarf) • Umfragedaten (Sanierungsbedarf, Gasanschlüsse, Affinität Erneuerbare Energien, kleine Versorgungsinseln, Heizungsaustausch) • Szenarien (Energiebedarf vor und nach Sanierung, Investitionsvolumen, Regionale Wertschöpfung) 14.03.2013 18
  19. 19. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Ermittlung des Energiebedarfs Potenzialanalyse 14.03.2013 19
  20. 20. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Gebäudedaten Datenerhebung • Online-basiertes Tool 14.03.2013 20
  21. 21. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Darstellung Gebäudedaten Auswertung • Einzelauswertung der Gebäude • Beratungsgutscheine 14.03.2013 21
  22. 22. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Energiebedarf: vorher / nachher Erstberatung 14.03.2013 22
  23. 23. Wir machen das. Jetzt. Methodik • Energiekosten und Amortisation Erstberatung 14.03.2013 23
  24. 24. Wir machen das. Jetzt. Nutzen zeozweifrei im Quartier • Entwicklung von Sanierungsstandards • Sensibilisierung, Motivation der Bürger • Maßnahmenkatalog • Regionale Wertschöpfung • Präzises Datenmaterial • Nutzbar für die Kommune • Nutzbar für die Bewohner 14.03.2013 24
  25. 25. Wir machen das. Jetzt. Ausbau der Vorteile / Nutzen Stadtwerke • Geeignete Quartiere selektieren Bretten • Mitgestaltung der Umfragen Wertschöpfungs- kette • Marktanalyse Energie • Einbeziehung in gemeinsame Unterstützung Öffentlichkeitsarbeit (Veranstaltungen mit bei Zukunft- und Kommunen für Bürger, Newsletter) Daseinsvorsorge • Einbeziehung in Handlungsempfehlungen und in den Umsetzung Sanierungsaktivitäten Kommunen • Stärkere Kundenbindung von Kommunen • Einbindung Kommune als Multiplikator • Neukundengewinnung private Immobilienbesitzer 14.03.2013 25
  26. 26. Wir machen das. Jetzt. Workflow Projektansatz - Nahwärmenetz zeozweifrei im Quartier 14.03.2013 26
  27. 27. Wir machen das. Jetzt. Umsetzung Sanierungsmanager • Koordination Umsetzung • Durchführung Infoveranstaltungen • Unterstützung Öffentlichkeitsarbeit • Aufbau Netzwerke • Fachliche Unterstützung • Fortführung Daten Aufwand • Max. Zuschussbetrag 120.000 € KfW • Beschäftigungsdauer 2 Jahre • 35 % Eigenanteil durch Kommune oder beteiligte Akteure (15% Eigenanteil Kommune durch Personal- und Sachkosten) 14.03.2013 27
  28. 28. www.zeozweifrei.de... Das Portal 14.03.2013 28
  29. 29. www.zeozweifrei.de... Die Akteure 14.03.2013 29
  30. 30. www.zeozweifrei.de... Die Kommune 14.03.2013 30
  31. 31. WIR MACHEN DAS. JETZT.

×