Se ha denunciado esta presentación.
Utilizamos tu perfil de LinkedIn y tus datos de actividad para personalizar los anuncios y mostrarte publicidad más relevante. Puedes cambiar tus preferencias de publicidad en cualquier momento.

Prins Albert niet betrokken bij ongeval Masta in 1972

102 visualizaciones

Publicado el

Prins Albert van België zou op zondagavond 7 mei 1972 met een zware Mercedes in Masta frontaal op een wagen van een Duits echtpaar gereden zijn.

Publicado en: Educación
  • Sé el primero en comentar

Prins Albert niet betrokken bij ongeval Masta in 1972

  1. 1. ".t'_" Dienstag, 9. Mai 1972, GRENZ-ECHO Seite , J(r.107 Siegerehrung für den Kelmiser Volleyball-Club Fast wäre der »Oalaminia« ein Wermuts- trophen in den Siegeskelch geraten. Nicht dass die Mannschaft aus Spa dem Kelrniser Club hätte den Titel bestreiten können, jedoch auf ein Haar nach hätte sie den Nimbus der Un- besiegbarkeit von ihr genommen. Dass es dann doch nooh zu einem Unentschieden reichte, war Ursaahe genug, um die Meister- schaft zu feiern. ! CALAMINIA. - SPA 2 : 2 An dieses Spiel' werden sowohl die Spieler wie auch die Zuschauer lange zurückdenken. Auf der einen Seite die Calarriinia, die unbe- dingt ihre Erfolgsserie fortsetzen wollte, auf der anderen Seite die Mannschaft aus Spa, die bei einem eventuellen Sieg die Calaminia als zweite Mannschaft in die höhere Klasse be- gleiten würde. Das Unentschieden bringt mit sich, dass Spa nun ein Testspiel gegen Ver- viers hestrerten muss. Der erste Satz ging mit 12:J 5 an die Gäste, nachdem die Kelmiser vergeblich versucht hatten, den knappen Vorsprung einzuholen. Mit 15:4 ging der zweite Satz klar an die Kelrniser. Der Höhepunkt dieser Begegnung aber bildete der dritte Satz, der so hart um- kämpft war, das selber die Zuschauer davon angesteckt wurden. Mit 15:17 Punkten ging er an die Gäste. die somit 1:2 in Führuns la- gen. Der dritte Satz wurde dann mit 15:9" für die Calaminia entschieden. DIE SIEGEREHRUNG Den Auftakt zu dieser verdienten Ehrung machte das Mitglied des Provinzialkomitees. Helrnuth Timmerrnarm aus Eupen, der den Club zu seinem Erfolg beglückwünschte und Blumen überreichte. Der ehemalige Vize-Lan- despräsident und jetziges Vorstandsmitglied, De Ritter, schloss sich den Glückwünschen an. Bürgermeister Willy Sohyns, Sportsohöffe Hamel und Sekretär Dahlen übermittelten ebenfalls ihre Glückwünsche, während das Kelmiser Gemeindeoberhaupt eine hübsche Erinnerungsplakette überreichte. Auch Sport- bund-Präsident H. Dütz übergab eine schöne Erinnerungsplakette als Anerkennung, während die Damen des Volleyball-Clubs, erstmalig in ihren neuen Sportdressen, die Spieler mit Blu- men bedachten. Seitens der 'Spieler wurden Robert Kever und dessen Gattin ein Bild geschenkt. Beide hatten am Morgen geheiratet, doch hatte es sich der frischgebackene Ehemann nicht neh- men lassen, gegen Spa mitzuspielen. Im Ver- einslokal Deprez fanden sich dann nochmals alle Beteiligten zusammen, um im gemütlichen Kreis den Aufstieg kurz zu feiern. Leichtathletik- Termine festgelegt Der Rat des Europäischen Leichtathle- tik-Verbandes (EAA) beschloss unter Vor- sitz des Holländers Adrian Paulen in Lau- sanne, die Fiais im Leichtathletik-Euro- pacup 1973 vom 7. bis zum 9. September nach Edinburgh zu vergeben. DaS moder- . ne Meadowbank-stadion war 1970 bereits Schauplatz der Commonwealth-Spiele. Für die Ha.lbfinals wurden bereits Grup- peneinteilung und Austragungsorte fest- gelegt. Bei den Männern starten am 4./5. August in Nizza DDR, Frankreich, CSSR, Schweden und die beiden Ersten der Aus- scheidungsrunde von Athen. In Laibach treffen sich zum gleichen Zeitpunkt Deutschland, Polen, Finnland, Spanien und die zwei Ersten der Ausscheidungs- runde von Lissabon. In Oslo starten die UdSSR, Grossbritannien, Italien, Ungarn und die zwei Ersten der Ausscheidungs- runde von Brüssel. In Edinburgh starten dann die jeweils zwei Ersten jedes Halb- finals und in jedem Fall Grossbritannien. Bei den Frauen treffen sich ebenfalls am 4./5. August in Bukarest die DDR. Un- garn. Rumänien, Italien, der Zweitplazier- te der AusscheidUng von Rijeka und der Drittplazierte der Ausscheidung von Aarhus. In Sittard (H) stehen sich. Deutschland, Grossbritannien, Holland Frankreich, der Erstplazierte von Rijek~ und der Zweite von Aarhus gegenüber. In Warschau sind schliessllch die UdSSR, Po- len, BulgarH~n, scbweden," der Erste von Aarhus und/der Dritte von Rijeka vérefnt,' Das Damen-Ftnale ist am 7. September mit den jeweils zwei Ersten. Das erste Europacup-Ftnale im Zehn- kampf und im Fünfkampf der Frauen wird am 22./23. September 1973 in Bonn ausgetragen.: Die Qualifikations-Wett- kämpfe finden am 11./12. August in .noch zu bezeichnenden Städten statt. 'Sollten die Gespräche über einen Konti- nental-Wettkampf zwischen Europa und Latein-Amerika zu einem Ergebnis füh- ren, ist 1974 Helsinki der Austragungsort dieses Kampfes. Die EEA. die ihren nächsten' ausseror- dentlichen Kongress am 11. September in München abhalten wird, erkannte bis auf eine Ausnahme alle aufgestellten Europa- rekorde an. Die 68,32 m im Diskuswerfen durch den Schweden Ricky Bruch vom 15. Mai 1971 fanden keine Anerkennung, da die vorgeschriebene Anzahl von Offiziel- len bei dieser Veranstaltung nicht vor- handen war. S PO R T in Kurznotizen • Drei Runden vor Abschluss der portu- giesischen Fussballmeisterschaft steht Benflca Lissabon nach dem 3:1 über Aca- demlca als neuer Meister fest. Ausserdem erreichte Benf1ca das Endspiel im portu- giesischen Fùssball-Pokal, in dem am 4. Juni Sporting Lissabon der Geß11er ist. • Bereits nach 1:49 Minuten endete der auf 15 Runden angesetzte Titelkampf um die Box-Weltmeisterschaft im Junior- Mittelgewicht zu Gunsten des japanischen T1telträgers Koijo Wajima. Vor 8 000 Be- suchern hatte der 29 Jahre alte Japaner den Italiener Domenico Tiberia entschei- dend geschlagen. Es war Wajimas 25. Sieg in seiner Profi-Laufbahn. 22 Kämpfe be- endete er davon durch k.o. . • Nach dem 2:1 über Sachsenring Zwickau, dem in Mägdeburg 45000 Zu- schauer beiwohnten, benötigt der 1. FC Magdeburg (36: 12 Punkte) nur noch einen Punkt aus seinen beiden ausstehenden Begegnungen, um erstmals Fussballmei- ster der DDR zu werden. Hinter Magde- burg folgen Dynamo Berltn (32:16) und Dynamo Dresden (30:18) auf den Plätzen. • Im Rückspiel der Gruppe 2 des Quali- fikationsturniers für das olympische Fuss- balltumier setzte sich am Sonntag in Warschau Polen mit 3:0 gegen Bulgarien durch. Das erste Spiel hatten die Polen mit 1:3 verloren. Die Tore erzielten Deyna, und Banas (2). Polen führt jetzt in der' Gruppe mit 6:2 Punkten vor Bulgarien (4:2) und Spanien (0:6), • Im Zeichen der belgisehen Radprofis stand am Sonntag das Weltpokal-Rennen um die 59. Meisterschaft von Zürich. Sie- ger wurde Willy Vanneste (E) in 6:34:47 Stunden für die 254 km vor seinen Lands- , leuten Van Schll und Poppe. • Die Fussball-Auswahl Ghanâs gewann am' Sonntag in Accra ihr erstes Olympia- Qualifikationsspiel gegen Senegal 1 :0. • Der zweimalige Wimbledon-Sieger John Newcombe gewann ln Las Vegas das mit 50 000 Dollar dotierte Profi-Tennisturnier. Er schlug 1m Finale den Südafrikaner CUff Drysda.ele 6:3, 6:4. Wegen einer Mus- kelzerrung verzichtete er darauf, zusam- men mit seinem Landsmann Tony Roche zum Herrendoppel-Finale gegen Rod La- ver/Roy Emerson (beide ebenfalls Austra- lien) anzutreten. • Beim Basketball-Qualifikationsturnier in Amsterdam liegt Bulgarien mit vier . Punkten und 180:131 Körbén in Führung vor Italien (4' - 168:144) und der CSSR ( 4 - 165:152). ,. Im Qualifikationsturnier für das olym- pische Fussball-Turnier gewann die Elf von Mali in Bamako ihr erstes Spiel ge- gen Tunesien mit 2:0. In dieser Gruppe führt 'nach zwei Runden Marokko (3:3 gegen Tunesien und 2: 1 gegen Mall) mit 3:1 Punkten vor Mali (2:2) und Tunesten (1 :3). .• Der französische Strassen-Weltmeister' Regis Ovion musste am MOlitag in Magde- burg wegen eines gebrochenen Daumens auf die weitere Teilnahme an der Rad- fernfahrt Ostberlin - Prag - Warschau verzichten. Sein Landsmann Guy Sibille gab wegen eines Schlüssrlbeinbruchs ebenfalls auf. • 16 asiatische Länder haben in Peking einen neuen asiatischen Tischtennis- Ver- band gegründet, dem Nationalchina nicht mehr angehört. Der neue Verband soll die Interessen der asiatischen Länder im in- ternationalen Tischtennis-Verband wahr- nehmen. Vom 2. bis 13. September will er in Peking seine ersten asiatischen Tisch- tennis-Meisterschaften abhalten. • Mit einem 2: 1 gegen Cagliari festigte Juventus Turin (40:16 Punkte) seinen 'er- sten Platz in der italienischen Fussball- meisterschart. zumal Lokalrivale FC Tu- rin (38:18) nach dem 0:0 in Verona wie- der grösseren Abstand gewonnen hat und zusammen mit AC Malland (3:0 gegen Neapel) den zweiten Platz teilt. ' • Vier Punkte beträit weiterhin der Vor- ·sprung von Marseille (51:19) nach dem klaren 3:0 gegen Metz. Der Tabellenzwei- te. Nip1es (47:23). ~iegte in Nancy 0:1 und Frontalzusammenstoss auf der Rennsirecke : 2 Tole, 2 SchwerverletzteI, Erstkommùnion in der Pfarre Heppenbach Am Fest Christi-Himmelfahrt, Il. 5. 1972, werden folgende Kinder der St. Aegidius- Pfarre, Heppenbach, durch ihre Eltern zum erstenmal zum Tisch des Herrn geführt: Rainer Fickers, Edith Freches, Martin Heinrichs, Ulrike Heyen, 'Stephan Klinkers, Freddy L~nz, Patrick Mettes, Leonie Müller, Bruno Thiess und René Veiders , Kurz vor 10 Uhr gehen sie unter Musik- begleitung von der Schule zur Kirche wo die Kommunionmesse gefeiert wird. - Der ze- mischte Kirchenchor wird diese Messe ntit- gestalten und verschönern. Bereits am Karsamstag während der Auf- erstehungsliturgie haben folgende 14jährige Mädchen und Jungen :ÎJn Anwesenheit der ganzen Pfarrfamilie zum erstenmal ihr Tauf- versprechen feierlich erneuert: bOl'is Freches. Marita Hennes, Melanie Heyen, Maria Koh- nen, Ingrid Mertes, Martha Mertes, Renare Trantes, Walburga TrWltes, Guido Arrimont, Toni Bill, Winfried Freches. Edgar 'Heinen, Walter Heinrichs, Hubert Klein, Franz-Josef Mertes und Robert Servais, ERTRÄNKEN SIE IHREN MAGEN NICHT. Sie haben sehr gut - zu gut -- zu Mittag gespeist? Sie verspüren ein Völlegefühl, etwas Blähungen? Sie wünschen sich ein Medikament und ein Glas Wasser, um Ihre Unpässlich- keit loszuwerden? Mitnichten. Es geht doch einfacher und praktischer. Lut- schen Sie doch einige Verdauungsta- bjetten RENNTE. Als Regler des Ma- gengleichgewichts. machen Sie den Ueberschuss an Magensäure unschäd- lich und stellen wieder eine ausgegli- chene und normale Verdau.ung her. Die RENNIE-Tabletten, wohlschmek- kend, in ihrer Einzelverpackung leicht mitzunehmen, beheben schnell saures Aurstossen, Völlegefühl, Sodbrennen ..; Sie sollten stets einige Verdauungsta- bletten RENNIE bei sieh haben, und Sie werden nicht mehr an Ihren Ma- gen denken. , Ein Medikament eingetragen durch das Gesundbeitsm1nlster1um. S,tavelot. - Meh- rere Unfälle e['leilgn,e- ten sich am Sonntag abend nach Beendi- gug des Rerunems, als 60 000 Besucher und etwa 10000 Fahrzeuge nach Hause rühren. Bei Sart überschlug sich ein Wagen und ein anderer wurde to- tal -beschädlg't, wäh- rend däe Insassen mit leichteren Verletzun- gen davonkamen. Ein schwerer Unfall ereignete sich 1n der Na.cht gegen 23.45 Uhr, als der Wagen von Pat.rlck L. aus Malmedy in der lang- gezogenen S-Kurve bei Masta von der Fahrbahn abkam. Das Auto wurde gegen die Leitplanken geschleu- dert, von wo' aus es auf die Fahrba'hnrnrt- te zurückgeriet. Hier kollidierte es frontal mit dem entgegen- kommenden Wagen des Ehepaars Wilhelm B. aus Friedberg (Bul1idesrepublik). Das deutsche Auto wurde unter dem äusserst heftigen Zusammen- stoss über die Leit- planke katapultiert. Beide Insassen (35 bezw. 3() Jahre alt) wur den auf der SteHe getötet. Im anderen Wagen erlstten Patrik L. und Axe:l. M. schwere Verletzungen und wurden nach Lüttich ins Höpâtal de Bavière gebracht. M. bef1ndet sich in Lebensgefahr. An beiden Fahn;eugen entstand Totalschaden (unser BHd). Im Hintergrund der Wagien aus Maämedy. . hat drei Tage vor Ende der Meisterschaft kaum noch eine Chance. • Einen hohen Sieg' (3:5) feierte Feije- noord Rotterdam (2. Platz, 52 Punkte) beim Lokalrivalen .Sparta, während Spit- zenreiter und Meistèr Ajax (59 P.) zwei Wochen vor Spiel schhrss gegen Volendam 2: 0 gewann. • Beim vorolympischen Basketballturnier in Amsterdarn führen nach drei Runden Italien und die ,<::SSR mit je sechs Punk- tJ ·,·•. ..... ~ ...... ~ . 'W ten die Tabelle vor Bulgarien und Polen (je fünf) an. Am Montag gewann Polen gegen Schweden mit 93:91 und ·Italien ge- gen Holland mit 71 :60. Wussten Sie sehon ... ,dass es io Prag mit 281866 verkauften Eintrittskarten für die 30 Spiele der A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft einen neuen Zuschauerrekord gab? Der Durchschnitt pro Spiel lag bei 9000 Besuchern, während er vor einem Jahr in Bern/Lausanne in der Schweiz 6300 betrug. ... ,dass Marie-Tberese Nadig,' die zWeifache Goldmedaillengewinnerin von Sapporo, der Damen-f1tIssballabteilung des FC Zürich bei· getreten ist? Lbr Debut auf dem grünen Ra- sen gah die Skiamazone, im Spiel gegen Rapperswil. Am morgigen Mittwoch Kammerchor aus Stembert in Gemmenicher Pfarrkirche' zu Gast Der Gemmend.cher St. Gl1egori;us-Chor 2. Kyr1e (W. Btrd), 3. Ma mère, he!-as, ma- setzt sich aktiv für dte Förderung des räez-rnoi (P, de la Rue), 4. Agnus Dei (Pa- Ohorgesanges. nicht nur auf eigener Ver- lestrma), 5. J'aJi une puce dedans l'ore1He einsebene em. Er hat seënem Gemmeni- (R. de Lassus) , 6. Tritis est anâma mee (R. eher Publikum wiedernot gute und -oe- de Lassus) , 7. Jo tacero (G. Gesualdo). 8. kannte onöre aus der ganzen Gegend vor- 0 Magnum Mysterium (Vittor~a), 9. H est gestellt; Auf .seäne lnati'ative findet nun bel et bon (Passereau) , 10. Je suis déshé- am morgigen Mittwocih, dem 10. Mai, um rttèe (P: Cadéac), 11. 'I'assebac ractae sunt 20.15 Uhr 1:n der Pfarrkirehe ein Konzert (Ingegnerâ) , 12. Fuyons tous d'amour le mit dem Ensemble »Polyphonâae statt. Es jeu (Cl. le Jeune), 13. Non son desno, Sirg- handelt sich um eäne g'emischte Vokal- nore (Ph, de Monte), 14. In monte Olivet! gruppe für alte Musik vom literarischen (C. GesualdO), 15. Vous perdes temps (Cl. und künstlerischen Cercle Fè De 80nay de Sermi!SY), 16. Cor mio meutre v,j mïero von Stembe.rt. Unter der Bezeichnung (Mcneeverrä) , 17. Lascäatemi mortre (Mon- »Von Josquin des Prés bis Monteverdä« teverdâ) , 18. 0 Primavera (Monteverm), bril!ngt der kletne, im Jahl'e 1967 gegründe- 19. Jubilate Deo (R. de Lassus), 20. Popule te Kammerchor, der sich ausschliesslich meus (Vittoria). aus Ama,teurkräHen zusammensetat, eine Das l"eiohihalltig,e Programm wh"d vom Auswahl von religtösen und profanen Dlng.enten J. Paquay selbst kommenräert. Werlœn. a capella aus dem 16. JaJhrhun- Edln BeSUCh 'dieses Kon2ertes w1,rd sich be- dem: 1. Mil[.e RJ~ets (Josqud:n desPrés), '..stimmt .lohnen. Kelmiser Sektion der Politischen Gefangenen feiert 25jähriges Bestehen Am kommenden Samstag, dem 13. Mai, feiert die Ortssektion Kelmis der politi- schen Gefangenen ihren 25. Jahrestag. Mit einem Festzug, einer Messe, Kranznieder- legurigen an den verschiedenen Gedenk- stätten und einer Feier im Hotel Reinartz. will die Vereinigung diesen denkwürdigen Tag .begehen. Zahlreiche Fahnendelegatio- nen anderer Sektionen werden an diesen Feiern teilnehmen, desgleichen die Ge- meindebehörden von Kelmis und Neu- Mo- resnet. Die Kelmiser Sektion wurde ge- gründet durch den verstorbenen Bürger-- meister Koffersehläger. Nach dessen Tod übernahm Frau Lachte die Prästdent- schart, Seit deren Tod. ist Herr ,Géron Prä- sïdent, während GemedndiesekretJär Rütteln seit Jahren als Schrtrtfühter fungiert. Am kommend,en samstag versammeln sich die Mitglieder und Delegationen vor dem VereilWokal A. Deprez inde!r Tbym- strasse. Um 15.10,Uhr, Abmarsch des Fest- zuges zum Gemeindehaus, wo alle Teil- nehmer durch den Gemeinderat empfan- gen werden. Nach einer kurzen Feier be- geben sich alle zur Kirche, wo um 16 Uhr eine hl. Messe in Konzelebration durch Pastor Olbertz, dien Dechanten a.D. Ledur, und Pastor Xhonneux gefeiert wird. Um 17 Uhr marschiert der Festzug zum Ehrenmal auf dem Kirchplatz, zum Hel- den f'riedhof und zur Gedenkstätte im Ge- meindepark des Res1stenzlers' De Bioley, der dort in den letzten Kriegstltge11 durch SS-Leute .ermordet wurde. A.nschl1e8send geht es dann zum Hotel Re1nartz ln Neu.- Mores11elt: bei der Saalfe1er wird Präsldent Géron das Wort ergreifen. Schöffensprechstunden in St~:Vlth S t. Vit h. - neT 1. Schöffe. K. Kré!M; hält jeden Mittwoch von 14 bis 15 Uhr frit St. Vi1lher Rathaus, 1. Stock, Bilro 1. Sprechstunden ab. i GesebäHllehes Eine gui besuchte Frisuren- und Modenschauin lichtenhuseh Die am Samstag abend im Saale W. Kessel .am alten Zoll Lichtenhusch stattfindende lJlntermdionale Friseuren- und Modenschaue fand beim sehr zahlreich ersChcÏen:::nen Pu- blikum viel Anklang. Gastgeber Tony: von llTony's Boutique« haUe keine Mühen ge~ scheut, um den Zuschauern ein paar·angeneih. me Stunden zu bereiten. Im üppÏJg mit Blu· men und HaamlOde-Plakaten ausgeschmüok- ten Saà.l zeigten Mannequins :roniiahst aHes, w.as d4eseD Sommer 1><Upto' datee ist. Bei rnusikalisèher 'Begleitung zauberte Meister Tony anschliesend mehreren Damen aus 'dem Publikum neue Köpfe mit modischen und pflegeleichten Perücken.' Ein Ha.à.rkünstler aus der Türkei zeigte an einer Persischen Vorführdame 'ini »Haarkleid«, was man alles mit Haar zaubern kann. Im Anschluss an die Sohau spielte das Orahester zrnm TaJIlz auf; so dass das Lehrreiche sich mit dem Ange- nehmen verband.

×